Suche
  • Haben Sie Fragen? Ich helfe Ihnen gerne weiter
  •  040 66 99 64 94

Suche Menü

AGB

1. Weitergabe

Mit diesem Exposé bieten wir Ihnen das bezeichnete Objekt sowie unsere Dienste als Makler an. Das Angebot ist nur für den Empfänger selbst bestimmt. Eine Weitergabe, auch von Einzelheiten, an Dritte bedarf unserer schriftlichen Zustimmung. Der Empfänger haftet bei Missbrauch für den entstehenden Provisionsausfall.

2. Anerkenntnis

Mit der Verwertung des Angebotes gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen als in vollem Umfang anerkannt. Sind Makler und Kunde Vollkaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuches, so ist als Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis herrührenden Verpflichtungen als Gerichtsstand Hamburg-Mitte vereinbart. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

3. Haftung

Alle Angaben stammen von der Veräußerin bzw. auf durch die Veräußerin zur Verfügung gestellten Unterlagen. Die Prospektpläne dienen der Illustration. Ansprüche können aus den Prospektplänen nicht abgeleitet werden. Trotz aller Sorgfalt ist eine Prospekthaftung ausgeschlossen. Die Prüfpflicht  der Angaben obliegt dem Erwerber vor Beurkundung. Irrtum und Zwischenverkauf bleiben daher vorbehalten. Schadensersatzansprüche gegen den Makler bleiben auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit dem Kunden durch das Verhalten des Maklers kein Körperschaden erwächst oder er sein Leben verliert.

4. Provision

Die Vermittlungs- und/oder Nachweisprovision in Höhe von netto 6,25 % incl. 19% MwSt.  des Kaufpreises ist bei Vertragsabschluss durch den Empfänger verdient, fällig und zu zahlen. Der Anspruch der Maklerprovision bleibt auch dann bestehen, wenn anstelle des von uns angebotenen Geschäftes ein Ersatzgeschäft zu Stande kommt, das in seinem wirtschaftlichen Erfolg an die Stelle des ursprünglich bezweckten Geschäftes tritt.

5. Verbraucherinformation gemäß Fernabsatzgesetz

Diese Informationen dienen der Erfüllung von Informationspflichten aufgrund § 312 c BGB in Verbindung mit Artikel 246 §§ 1u. 2 des Erfüllungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB), wenn die Beteiligung der Firma Rainer Golunski Immobilien, Falenbek 59, 21244 Hamburg ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmittel, die zur Anbahnung oder zum Abschluss eines Vertrages zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Vertragsparteien eingesetzt werden können; dies gilt insbesondere für Briefe, Exposés, E-Mails sowie Tele-  und oder Mediendienste.

6. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen wiederrufen. Die Widerrufsfrist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsabschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gem. § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Dieser ist zu richten an:

Rainer Golunski Immobilien, Falenbek 59, 22149 Hamburg

Tel.: 040 – 6699 6494, Fax: 040 – 6699 7064, E – Mail: frage@golunski.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie  ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit dem Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Das Widerrufsrecht gilt nur, wenn unser Vertragspartner ein Verbraucher und kein Unternehmer ist.

7. Verjährung

Die Verjährung für alle Schadensersatzansprüche des Kunden gegen den Makler beträgt 3 Jahre. Sie beginnt mit dem Zeitpunkt, in dem die die Schadensersatzverpflichtung auslösende Handlung begangen worden ist. Sollten die gesetzlichen Verjährungsregelungen im Einzelfall für den Makler zu einer kürzeren Verjährung führen, gelten diese.

8. Schlussbestimmung

Sollten Teile dieser Angebotsbedingungen unwirksam sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle eventuell unwirksamer Bestimmungen treten sinngemäß die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.