Suche
  • Haben Sie Fragen? Ich helfe Ihnen gerne weiter
  • 040 66 99 64 94
Suche Menü

Schimmel-Gutachter Rainer Golunski aus Hamburg: Tipps zur richtigen Vorbeugung und Schimmelbeseitigung

Schimmel in der Wohnung oder im Haus – Ursachen erkennen und vermeiden

Schimmelpilz in der Wohnung ist keine Seltenheit – in der Tat leiden sehr viele Wohnungen und Häuser unter Schimmelbefall. Grundsätzlich gilt jedoch, Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen. Es ist nicht ratsam Schimmel mit allen Mitteln, die es käuflich zu erwerben gibt, zu bekämpfen. Dies ist zuweilen nicht nur Geldverschwendung, sondern kann auch gefährlich werden. Bei Fragen und Unsicherheiten kann ich Sie an dieser Stelle als Schimmel-Gutachter richtig und nachhaltig beraten.

1. Beratung durch Schimmel-Gutachter Rainer Golunski aus Hamburg
2. Wie entsteht Schimmelpilz in der Wohnung?
3. Schimmelursachen vermeiden – Tipps vom Schimmel-Gutachter Rainer Golunski aus Hamburg
4. Der Schimmel-Gutachter klärt auf: Ist Schimmelpilz in der Wohnung schädlich?
5. Schimmel selbst entfernen? – Besser einen Schimmel-Gutachter fragen
6. Schimmelpilzbefall vorbeugen: Schimmel-Gutachter aus Hamburg berät bereits beim Wohnungs- und Hauskauf

Telefon 040 66 99 64 94
Kontakt aufnehmen
Bausachverständiger Hamburg: Rainer Golunski

Ihr Schimmel-Gutachter und Bausachverständiger in Hamburg und Umgebung: Architekt Dipl.-Ing. Rainer Golunski

Beratung durch Schimmel-Gutachter Rainer Golunksi aus Hamburg

Ein Schimmel-Gutachter kann für Sie von deutlichem Vorteil sein, wenn

  • Sie sich ein Haus kaufen möchten und es selbst überprüfen lassen wollen.
  • Sie gesundheitliche Symptome aufweisen, die auf eine Schimmelbildung hindeuten.
  • Sie offensichtliche Schimmelbildung im Haus haben.
  • Sie mit dem Mieter/Vermieter im Streit liegen und es unklar ist, wer Schuld an der Pilzbildung hat.

Nachfolgend habe ich für Sie Ursachen und Tipps im Umgang mit Schimmel zusammen gefasst.

Wie entsteht Schimmelpilz in der Wohnung?

Die Ursachen für Schimmelpilze können sehr vielfältig sein.

  • Bau- und Sanierungsmängel,
  • Zu hohe Feuchtigkeit in der Raumluft
  • undichte Wasserleitungen oder
  • falsches Heizen und Lüften können Schuld am Schimmelpilzbefall sein.

Schimmelursachen vermeiden – Tipps vom Schimmel-Gutachter Rainer Golunski aus Hamburg

Einer zu hohen Luftfeuchtigkeit in der Raumluft kann jeder entgegenwirken mit den folgenden Tipps & Tricks:

1. Lassen Sie Dampf ab – Richtig lüften gegen Schimmel

Kondenswasser an den Scheiben könnte ein Zeichen für falsches Lüften sein. Wischen Sie es stets weg und ändern Sie ihr Lüftverhalten, um Schimmelpilzen in der Wohnung vorzubeugen.

Verringern Sie die Luftfeuchtigkeit durch mehrmaliges Stoßlüften. Etwa zwei bis vier Mal am Tag sollten Sie Ihre Fenster öffnen, um die Feuchtigkeit austreten zu lassen. Besonders effektiv ist das Querlüften. Öffnen Sie die Fenster an den gegenüberliegenden Seiten Ihrer Wohnung. Die dazwischenliegenden Türen sollten ebenfalls geöffnet sein, damit die Luft einmal quer durch den Raum bzw. durch die Wohnung ziehen kann.

Für eine optimale Luftzirkulation und innenseitige Erwärmung achten Sie darauf, dass Möbel wie Schränke, Sofas, Bett usw. einen Abstand von ca. 5 cm zwischen Mobiliar und Wand lassen. Meist wird dieser Abstand automatisch durch die vorhandenen Fußbodenleisten erzielt. Nachprüfen lohnt sich allerdings in diesem Fall. Des Weiteren sollten Sie es vermeiden Möbel an „kalte“ Außenwände zu stellen. Müssen Sie Möbel an Außenwände stellen, sollten Sie hier einen 10cm-Abstand einhalten.

2. Ein Tipp von mir, als Schimmel-Gutachter: Auch zur richtigen Tageszeit lüften

Kellerräume, insbesondere wenn die Außenwände aus Beton sind, sollten nicht am Tage, wenn die Außenluft warm und feucht ist, gelüftet werden. Die warm-feuchte Luft kann an den kühlen Betonwänden kondensieren. Dadurch wird die Schimmelbildung positiv beeinflusst. Man lüftet also am Besten in den frühen Morgenstunden.

3. Schimmel-Gutachter rät: Richtig heizen, um Schimmelpilz in der Wohnung vorzubeugen

Eigentlich haben wir hier einen logischen Zusammenhang. Geheizt wird in der Wohnung, wenn man zu Hause ist. Dadurch spart man Geld und heizt nicht nur für die Nachbarn. Vor allem aber im Winter kann das verheerend sein. Bei niedrigen Raumtemperaturen, jedoch gleicher relativer Luftfeuchte (z.B. wenn Sie kochen oder Ihre Wäsche aufhängen), liegt der Taupunkt, bei dem sich Kondenswasser und nachfolgend Schimmel bilden kann, entsprechend niedriger. Das bedeutet, dass das verdunstete Wasser bei niedriger Temperatur (hinter den Wänden) früher kondensiert und sich wieder zu Wasser bildet.
Sie merken, das Verhältnis von Lüften und Heizen sollte passen. Als Faustregel können wir an dieser Stelle festhalten, dass die Wohnung weder durch das Lüften noch durch das unterlassene Heizen zu weit auskühlen darf.

Der Schimmel-Gutachter klärt auf: Ist Schimmelpilz in der Wohnung schädlich?

Grundsätzlich sind es nicht die Schimmelpilze, die schädlich sind. Es sind vielmehr die Sporen, die in die Atemwege gelangen. Schimmelsporen sind in unterschiedlichen Konzentrationen fast überall vorhanden.

Schimmel in der Wohnung – Auswirkungen auf die Gesundheit

Schimmelsporen können ein hohes Potential an Allergieauslösern besitzen und können auch andere Krankheiten hervorrufen. Kopfschmerzen, Motivationslosigkeit oder weitere Symptome können von Schimmelbefall ausgelöst werden. Im Folgenden werden einige Symptome aufgelistet, die auf einen Schimmelpilz in der Wohnung hindeuten können, auch wenn dieser noch nicht sichtbar ist. Beachten Sie bitte: Die Auswirkungen von Schimmelpilzschäden können sehr unterschiedlich sein. Je nach Sporenart und Immunsystem des Menschen können Beschwerden stark variieren.

Zu bekannten Symptomen können u.a. zählen :

  • Müdigkeit
  • Motivationslosigkeit
  • Beschwerden der Atemwege
  • Kopfschmerzen
  • Schnupfen
  • Schlafstörungen
  • Husten
  • Brennende Augen

Schimmel selbst entfernen? – Besser einen Schimmel-Gutachter fragen

Grundsätzlich sollten Sie es vermeiden eigenverantwortlich den Schimmel zu beseitigen. Das Risiko die Schimmelart nicht richtig einzuschätzen und falsche Mittel zu verwenden stellt ein nicht unerhebliches Risiko bei der Selbsthilfe dar. Dies kann dazu führen, dass Sie nicht nur der Bausubstanz schaden, sondern vor allem sich selbst.
Was nützt es mir außerdem den Schimmelpilz nur kurzfristig zu beseitigen wenn die Ursache nicht behoben ist? Bei der effektiven Schimmelbeseitigung gilt es das Übel an der Wurzel zu packen und den Ursachen der Schimmelschäden auf den Grund zu gehen. Nur so kann effektiv und langanhaltend gegen den Schimmel im Haus und Wohnung vorgegangen werden. Schimmelpilzarten

Schimmelpilzbefall vorbeugen: Schimmel-Gutachter aus Hamburg berät bereits beim Wohnungs- und Hauskauf

Sehr viele Häuser und Wohnungen in Deutschland leiden unter Schimmelbefall. Gerade wenn Sie sich eine Wohnung kaufen möchten, sollten sie diese bei den geringsten Anzeichen auf Schimmel von einem Schimmel-Gutachter untersuchen lassen. Der Kaufpreis kann dadurch erheblich beeinflusst werden und Sie ersparen sich unter Umständen nicht nur eine Menge Stress, sondern auch bares Geld.

Sie möchten sich beraten lassen? Haben weitere Fragen?
Wir sind gerne für Sie da. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit Schimmel-Gutachter Dipl.-Ing- Rainer Golunski in Hamburg unter Tel.: 040 / 66 99 64 94.

Nutzen Sie das Kontakt-Formular bei weiteren Fragen. Ich helfe Ihnen gerne weiter:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Dateien hochladen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.